Befestigung der Federpropeller an den Möwen:

wie auf den Bildern zu sehen, steckt man zuerst den Metallstift durch die Holzperle und steckt den Stift dann vorsichtig in das kleine Bohrloch am Schwanzende der Möwe.

Die Bohrlöcher sind manchmal schwer zu finden und scheinen zu klein zu sein.

Der Propeller muss sich gut drehen können, der Stift sollte aber trotzdem relativ fest stecken, damit er bei starkem Wind nicht verloren geht.

Falls es noch Fragen gibt, rufen Sie mich unter 01520 635 4887 an. Ich bin gerne für Sie da.

Die Propeller passen übrigens an alle Möwen dieser Art. Ob nun die Windspiel-Möwen oder die Gartenstecker, es sind immer die gleichen Propeller.